WEBZEN gab heute ein neues Statement zu den Vorfällen vom vergangenen Wochenende ab. Man habe sich mit den Entwicklern beraten und strebt nun die folgenden Maßnahmen an:

  • Alle Gegenstände, die mit dem Vorfall in Verbindung gebracht werden können, werden aus dem Spiel entfernt.
  • Es wird keinen Rollback geben.
  • Man hofft, das Gildenlager so bald wie möglich wieder aktivieren zu können. Hierzu muss jedoch erst sichergestellt werden, dass der damit zusammenhängende Exploit tatsächlich gefixt wurde.

Der Publisher wird uns über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Auch, wenn ein Rollback seitens der Community – und nach eigener Aussage auch von Piccolo selbst – gewünscht ist, möchte man versuchen, die Angelegenheit möglichst ohne einen Rollback zu lösen. Schließlich wäre der verlorene Fortschritt für die Spieler enorm und ebenso stellt ein Rollback auch einen gewaltigen Aufwand dar.

Wir hoffen, dass die Maßnahmen von WEBZEN und Gala Lab Früchte tragen werden und sind auf weitere Entwicklungen zu diesem Thema gespannt.

Eine Zusammenfassung der zugrunde liegenden Geschehnisse gibt es im entsprechenden Blogbeitrag.