Im Laufe der vielen Jahren hat man sicher schon so einige kuriose Methoden bei FlyFF Spielern beobachtet, die versuchen, ihren Penyabeutel zu füllen. Angefangen bei offensichtlichen Scams, bei denen sich die Delinquenten als Freunde oder Gildenmitglieder ausgeben und sich das High-End Equipment anderer Spieler kurz „ausleihen“ möchten, bis hin zu Shouts, bei denen Verkäufer dazu auffordern, potenziell günstigere Massenware an Items einfach via Post zu schicken und später selbst via Post zu bezahlen.

Shops für Lordspenden – nichts besonderes, oder?

Wir dachten schon, wir hätten alles an kuriosen Aktionen gesehen, die sich FlyFF Spieler ausdenken können, aber weit gefehlt. In den letzten Tagen ist uns auf dem Server Murano ein Spieler mit seinem Shop aufgefallen, bei dem wir uns ernsthaft fragen, wie man so etwas ernst meinen kann?

Auf dem Screenshot sehen wir einen Shoptitel, mit dem offensichtlich für Lord Events Spenden gesammelt werden sollen. Das ist an sich gängige Praxis vieler Lords, um den Spielern die Möglichkeit zu geben, für EXP / Drop Events Penya zu spenden. Verwerflich ist diese Methode ebenfalls nicht; ganz im Gegenteil. Auf diese Weise kann der Lord Spenden sammeln, ohne selbst physisch anwesend sein zu müssen.

Lordspenden sammeln ohne Lord zu sein

Im hier geschilderten Fall gibt es jedoch ein kleines Problem. Der Spieler, der hier Spenden für „spätere“ Lord Events sammelt, ist selbst noch gar kein Lord. Die nächste Lordwahl findet erst am kommenden Wochenende statt. Genauso wenig sammelt er diese Spenden für den amtierenden Lord.

Hier passiert also Folgendes:
Ein Spieler, der vor hat bei der nächsten Lordwahl anzutreten, sammelt bereits von vornherein Spenden für etwaige Lord Events. Dabei ist er selbst jedoch noch gar kein Lord und es steht auch nicht fest, ob dieser Spieler die Lordwahl gewinnen wird, oder nicht.

Es stellen sich eine Menge Fragen

Was passiert denn mit den Spenden, wenn der Spieler nicht zum Lord gewählt wird? Freut er sich dann über Gratis-Penya? Gibt er die gesammelten Penya an die Spender zurück? Reicht er die Spenden ggf. an den nächsten Lord weiter? Fragen über Fragen…

Wir finden es generell sehr fragwürdig, Spenden für etwas zu sammeln, das noch nicht eingetreten ist und wo es vor allem auch nicht sicher ist, ob es überhaupt eintreten wird. Als journalistisch neutraler Blog nennen wir hier keine Namen und wollen auch keine negative Absichten unterstellen. Dennoch stehen wir einem solchen Vorgehen mehr als skeptisch gegenüber.


Wie ist eure Meinung zu diesem Thema? Findet ihr es okay, dass dieser Spieler Spenden für Lord Events sammelt, obwohl er noch gar kein Lord ist (und es auch nicht feststeht, ob er die Wahl gewinnt)? Habt ihr schon mal ähnliche fragwürdige Aktionen beobachtet? Haut es uns in die Kommentare!