Aktuell scheint der FlyFF Entwickler Gala Lab einen richtigen Lauf zu haben. 2020 ist deren Jahr. So viele Bugfixes in so kurzer Zeit gab es wahrscheinlich im gesamten vergangenen Jahrzehnt nicht.

Wo es bei der vorletzten Serverwartung die Guild War Arena traf, war nun bei der letzten Serverwartung der sogenannte „Wand-Blade“ an der Reihe. In diesem Beitrag möchten wir einen retrospektiven Rückblick auf das Thema werfen. Warum ist er ein Bug und wie hat die Community auf den Fix reagiert?

Was ist eigentlich ein Wand-Blade in FlyFF?

Damit jeder versteht worum es eigentlich geht, sollten wir zunächst erklären, was genau dieser Wand-Blade eigentlich ist. Es handelt sich dabei um einen speziellen und eher unkonventionellen Build der Charakterklasse Blade. Der Blade zeichnet sich eigentlich durch ihr hohes Schadenspotenzial und ihre meist eher STR-lastigen Skillungen aus.

Full-DEX Skillungen sorgen beim Thema Blade meist schon für ungläubige Blicke; wie sieht es da aber erst mit einer Full-INT Skillung aus? Denn genau darin besteht der Kern dieses Builds.

Ein Full-INT Blade wird in FlyFF als Bug klassifiziert?

Nun macht die Skillung natürlich nicht den Bug als solches aus. Damit der Wand-Blade sein volles Potenzial ausschöpfen konnte, bedurfte es einer weiteren Komponente: dem „Old Guardian Wand“.

Bei den Old Guardian Waffen handelt es sich eigentlich um Deko-Waffen mit dem Aussehen hölzerner Guardian Waffen. Da sie in erster Linie nur für Transmutationen vorgesehen waren, haben sie keinerlei level- oder klassenspezifische Anforderung. Das bedeutet, dass jede Klasse jede Art von Old Guardian Waffe anlegen kann. Im Falle des Blades und dem „Old Guardian Wand“ kam es dabei zu… interessanten Nebenwirkungen.

Was macht den Wand-Blade zu einem Bug in FlyFF?

Wer eine der Magician-Klassen spielt, wird es kennen. Ausgerüstet mit einem Wand führt man als Auto-Attack keinen normalen physischen Angriff aus. Viel mehr werden als Fernangriff kleine magische Kugeln verschossen, die entsprechend auch als Magieangriff zählen.

Quelle: https://youtu.be/cmpDjyRt2zg

Mit Hilfe des „Old Guardian Wands“ konnte sich der Blade diese Eigenschaft zu nutze machen. Der große Vorteil liegt in der Beschaffenheit von Magieangriffen. Sie ignorieren vollständig die Blockrate des Gegners. Man hat also eine auf physischen Schaden basierende Jobklasse, die jedoch magischen Schaden und dessen Vorteil nutzen kann. Insbesondere ab dem Knochenpfad erhalten die Gegner einen massiven Boost auf ihre Blockrate. Mit der Nutzung des „Old Guardian Wands“ konnte man diese Defensive jedoch vollständig umgehen.

Aber können andere Klassen diesen Vorteil nicht ebenso nutzen?

In der Tat hat jede Jobklasse grundsätzlich das Potenzial, diese etwas abenteuerliche Nebenwirkung auszunutzen. Der Blade hingegen hatte dabei jedoch einen gewaltigen Vorteil. Wo jede andere Klasse als Nebenhand nur einen Schild (oder ein anderes, klassenspezifisches Item) nutzen kann, hat der Blade für die Zweithand eine weitere Waffe zur Verfügung. In der Zweithand können also Effekte genutzt werden, die normalerweise nur auf der Haupthand zu finden sind. Mit einem Schild (oder anderem, klassenspezifischen Item) erhält man niemals das selbe Potenzial, wie beispielsweise mit einer voll aufgepowerten „Ancient Axe“ in der Nebenhand.

FlyFF Entwickler Gala Lab ist aktiv geworden

Vollkommen überraschend nahm Gala Lab während der Serverwartung vom 09.06.2020 Veränderungen am „Old Guardian Wand“ vor. Aufgrund dieser Anpassungen ist es seither nicht mehr möglich, den magischen Angriff auszuführen, während man eine weitere Waffe in der Nebenhand führt.

Allerdings wurde der „Old Guardian Wand“ für Blades damit nicht unbenutzbar. Verwendet man ihn als einzelne Waffe oder mit einem Schild in der Nebenhand, funktioniert der Wand weiterhin wie vor dem Patch.

Aus unserer persönlichen Sicht finden wir diese Lösung sehr clever. Anstatt die Klassenanforderung der Old Guardian Waffen zu ändern (und damit die Waffen für viele Klassen unbenutzbar zu machen), hat man gleiche Voraussetzungen für alle Klassen geschaffen. So oft wir auch auf den koreanischen Entwickler schimpfen, müssen wir zugeben, dass wir an dieser Stelle sehr beeindruckt sind.

Das Community-Feedback zum FlyFF Wand-Blade Fix

Die Veränderungen bezüglich der Statuen im Guild War liegen noch nicht sehr weit zurück. Entsprechend haben wir den gewaltigen Shitstorm noch gut vor Augen, der diesem Patch folgte. Als nach der Serverwartung vom 09.06.2020 der erste Spieler auf dem offiziellen FlyFF Discord Server anmerkte, dass der Wand-Blade gefixt sei, haben wir uns auf eine weitere Meuterei der Community eingestellt.

Hier und da äußerten sich ein paar Spieler negativ über den Bugfix und machten ihren Unmut deutlich. Allerdings hielt sich diese Art von Feedback sehr stark in Grenzen. Tatsächlich haben wir da mit sehr viel mehr Gegenwind gerechnet. So beliebt und verbreitet schien der Wand-Blade dann aber doch nicht zu sein. Welch ein Glück, dass dieser Charakter-Build keine tragende Rolle im PvP spielt. Wer weiß, wie das Feedback der Community dann ausgefallen wäre.

Fazit

Bei den meisten Dingen gibt es sehr unterschiedliche Ansichten. Das Thema „Wand-Blade“ stellte da keine Ausnahme dar. Auch hier gibt es Befürworter und Gegner. Allerdings war jedem sicher irgendwo bewusst, dass es sich beim Wand-Blade um eine eher ungewollte (wenn auch teilweise effektive) Verballhornung einer Charakterklasse handelte. Sehr häufig sahen wir auf unterschiedlichen Community Plattformen die Fragen der Spieler, ob man denn für die Nutzung des Wand-Blades gebannt werden könne (Stichwort Bug-Using). Daher wird es sicher niemanden wundern, dass er schlussendlich doch generft wurde.

Wir für unseren Teil empfinden es als eine positive Entwicklung. Zwar sahen wir die Wand-Blades noch relativ entspannt, trotzdem erfüllt uns der Bugfix mit einer gewissen Freude. Dabei freut uns allerdings primär die Tatsache, dass Entwickler Gala Lab in der letzten Zeit wieder sehr viel aktiver an FlyFF arbeitet.


Was denkt ihr über den Wand-Blade und dessen Fix? Habt ihr diesen Build selbst gespielt? Habt ihr ihn verachtet? War es euch egal? Hättet ihr bei dem Fix etwas anders gemacht? Aber noch viel wichtiger… wer stempelt den ganzen Dumb Bulls eigentlich das Brandzeichen auf die Schultern? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!